ONE LOUDER

Die Rolling Stones gemeinsam mit Deep Purple, AC/DC, KISS, Green Day, 3 Doors Down und vielen anderen auf derselben Bühne – unmöglich? Die niedersächsische Band ONE LOUDER hat in den letzten Jahren auf mehr als 70 Stadtfesten, Open-Air-Konzerten und Clubgigs immer wieder für begeisterte Partys gesorgt. Markenzeichen ist die fünfstündige „Ultimate Rock“-Show, die keine Wünsche offen lässt. Egal ob vor 50 oder 5.000 Zuschauern, es geht auf und vor der Bühne absolut schweißtreibend zur Sache.

Der Name ONE LOUDER ist aus dem Musikfilm „Spinal Tap“ entlehnt, in dem die Verstärker einer Rockband bis zur „11“ anstelle der üblichen „10“ auf der Lautstärkeskala stehen. Der Begriff „one louder“ hat es inzwischen auch in das englische Wörterbuch geschafft und steht dort für „stets besser“ oder „eins besser“. Das Line-up der Band formiert sich aus Berufs- und Amateurmusikern aus ganz Niedersachsen, die ONE LOUDER als willkommenen Ausgleich zu ihren weiteren Engagements, u.a. bei der international tourenden Galaband SMILE oder dem niedersächsischen Landespolizeiorchester verstehen. So steht ONE LOUDER für mehr Stimmung,  mehr Spielfreude und mehr Show. Die Rhythmusgruppe, bestehend aus Bassmann Timo Kruschel (Bomlitz) und Schlagzeuger Sören Rosenow (Stadthagen), schiebt die Band aus dem Hintergrund zu Höchstleistungen an. Am vorderen Bühnenrand sind Frontmann Markus Büch (Walsrode) und Leadgitarrist/ Keyboarder Gero Wessel (Hildesheim) anzutreffen, die für Stimmung und fliegende  Haare beim Publikum sorgen. Als Kontrast dazu steht auf der anderen Seite mit Jens Luttmann (Visselhövede) einer der coolsten Gitarristen überhaupt auf der Bühne. Komplettiert werden ONE LOUDER durch Stefan Schmette (Hildesheim, Licht) und Leo Krenz (Hannover, Ton).